geistig, traditionell werden die Felder eines Menschen wie folgt bezeichnet: grobstofflich, der sichtbare materielle Körper, i. S. des Universal-Prinzips der Kern feinstofflich, die drei unsichtbaren Felder des materiellen Körpers, i. S. des Universal-Prinzips die ersten drei seelischen AWF feinstofflich - geistig, das unsichtbare Feld, das die feinstofflichen Felder mit den geistigen verbindet, i. S. des Universal-Prinzips das vierte transzendente AWF. transzendent, die Grenzen der Erfahrung oder des Bewußtseins überschreitend.

Transzendenz, das ein Vorgegebenes Überschreitende, z. B. das Absolute, Göttliche. geistig, die weiteren drei unsichtbaren Felder des materiellen Körpers, i. S. des Universal-Prinzips das fünfte bis siebente geistige AWF.

Nach Bertelsmann Electronic Publishing im Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH, Gütersloh, München 1997

 

 

home